Am Rundlingstag 1986 in Diahren: Erstmalige Verleihung einer Auszeichnung für vorbildliche Instandsetzungsmaßnahmen
Die Plakette wird in den Folgejahren jeweils an den Rundlingstagen verliehen.
Vorbildliche Sanierung 1986

Objekt: Das ehemalige Schulhaus in Prezier (Lemgow)
Eigentümer: Axel Thimm
Ortsbesichtigung durch die Jury am 10.07.1986

Jury: Architekten Pompl, Schmitz-Mohr, Weinhold, Witt

Bewertung des Objekts
Das Hausgrundstück liegt im Eingangsbereich des Dorfes - außerhalb des Rundlings. Dieser Standort entspricht der ursprünglichen Nutzung des Hauses als Dorfschule.
Das Gebäude ist ein Vierständerbau mit der Grot Dör im Straßengiebel.
Die gesamte Anlage fällt auf durch eine angenehme Zurückhaltung in der Gestaltung der Gebäude-EIemente wie auch der Außenanlagen.
Das Satteldach mit Krüppelwalmen ist mit Tonziegel-HohIpfannen gedeckt, die eine schöne Patina bekommen haben. Jede Pfanne zeigt in ihrer individuellen Färbung die speziellen Bedingungen ihrer Herstellung und ihres langjährigen Einsatzortes in der Dachfläche. Die Belichtung und Belüftung der Dachraums erfolgt durch kleine Dachluken, große Dachflächenfester wurden nicht eingesetzt.

Die Außenwände zeigen Eichenholz-Ziegelfachwerk. Die Ziegelfelder sind weiß, die Holzbalken in einem blau-grauen Farbton gestrichen. Diese beiden Farbtöne sind konsequent eingesetzt worden. Mauerflächen, auch die des Nebengebäudes, wurden weiß, sämtliche Holzteile mit dem grauen Farbton behandelt, der auf die Farbe des Schieferbehangs am gartenseitigen Giebel abgestimmt wurde.

(Empfehlung: Der weiße Farbton ist zu weiß, zu hell, zu künstlich. Eine Abtönung in Richtung auf einen lehmigen Ockerton ist wünschenswert. Auch sollten die Holzbalken nicht deckend gestrichen werden. Die Farbe wird sich ablösen, da das Holz atmen will. Der Grauton ist auch durch eine entsprechend abgetönte Lasur erreichbar.)

Die Fenster sind aus Holz gefertigt, zeigen die ursprünglichen Proportionen mit Kämpfer und Sprossen und sind weiß gestrichen. Teilweise sind grau gestrichene Zierbekleidungen vorhanden, die die Rolläden-Kästen geschickt kaschieren.
Beleuchtung braucht das Grundstück nicht viel, da die Straßenlampen Licht geben. Die schlichte moderne Leuchte neben der Eingangstür ist angenehm unprätenziös.