Rundlingsverein
Verein zur Förderung des
Wendlandhofes Lübeln
und der Rundlinge e.V.

 

h

Wir unterstützen die Bewerbung:
Rundlinge im Wendland
UNESCO-Weltkulturerbe
d

Choose Language

Home:   Aktuelle Termine   Berichte
 

Berichte:   
 

2016
2015
2015 Dorfentwicklungsprogramm
2015 Local Award Ceremony
2015 Tag des offenen Denkmals
2015 in Oslo
2014
2012 bis 2013
Prämierte Gebäude seit 1986
Rundlingstage ab 2009
Chronik 1969 bis 2012

      


 

 

Oslo, 11. Juni 2015

Der Rundlingsverein erhält einen Großen Preis bei Festakt in Oslo
 

         

 

 

Oslo im Juni 2015

 

EU Prize for Cultural Heritage /

 Europa Nostra Awards
 

 
         

 

Aus der offiziellen Pressemitteilung von Europa Nostra:
Die Gewinner des Preises der Europäischen Union für das Kulturerbe / Europa Nostra Awards 2015 wurden heute Abend in der Stadthalle von Oslo gefeiert. Gastgeber dieses großen Festaktes sind Tibor Navracsics, EU-Kommissar für Erziehung, Kultur, Jugend und Sport, sowie Denis de Kergorlay, Exekutivpräsident von Europa Nostra, in Vertretung des Präsidenten der Organisation, Plácido Domingo, der bedauerlicherweise aus familiären Gründen kurzfristig seine Teilnahme absagen musste. In einer Sonderbotschaft schickte der Maestro seine Glückwünsche an die 30 Preisträger.
Eine besondere Ehrung erfuhr der Festakt durch die Anwesenheit von S.K.H. dem Kronprinzen Haakon von Norwegen Der Bürgermeister von Oslo, Fabian Stang, und die Norwegische Ministerin für Klima- und Umweltschutz, Tine Sundtoft, begrüßten 600 Gäste aus ganz Europa, Fachleute, Ehrenamtliche, Freunde und Förderer unseres gemeinsamen Kulturerbes.
Während des Festakts wurden die sieben Gewinner des Großen Preises bekannt gegeben.
Die sieben Gewinner des Großen Preises, die von einer unabhängigen Jury ausgewählt wurden und jeweils10.000 Euro erhalten, sind:
Kategorie Denkmalschutz
▪ Liszt Musikakademie in Budapest, UNGARN
▪ Salztal von Anana, Baskenland, SPANIEN
▪ Armenische Kirche von St Giragos, Diyarbakir, TÜRKEI
Kategorie Forschung und Digitalisierung
▪ Wunder von Venedig: Virtuelle Online Kunstschätze, St. Markus, ITALIEN
Kategorie Ehrenamtliches Engagement
Der Rundlingsverein, Jameln, DEUTSCHLAND
▪ Stiftung Entweihte Kirchen, London, GROSSBRITANNIEN
Kategorie Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung
▪ Programm für Eigentümer ländlicher Gebäude in Estland, Tallinn, ESTLAND
 


Delegation aus dem Wendland in Oslo

Hinweis:

12. September 2015
LOCAL AWARD CEREMONY

 für den Rundlingsverein

   
European Heritage Congress 2015
Der diesjährige Kulturpreis der Europäischen Kommission / Europa Nostra Awards 2015 wurde im Rahmen des European Heritage Congress vom 10.-14.06.2015 in Oslo verliehen. Der Rundlingsverein war als Preisträger eingeladen (siehe Bericht im April).
Zur Delegation aus dem Wendland gehörten:
Ilka Burkhardt-Liebig als 1. Vorsitzende des Rundlingsvereins und Hauptperson,

Burghard Kulow als 2. Vorsitzender und Berichterstatter,
Adrian Greenwood als Vorstandsmitglied und auf dem komplett englischsprachigen Kongress ein

             Spitzenvertreter des Vereins,
Kerstin Duncker als Vertreterin des Landkreises Lüchow-Dannenberg, der durch sie den Rundlingsverein

              für den Award vorgeschlagen hat.


Nach der Registrierung im Thonhotel Oslo gab es etwas Zeit, um im Freilichtmuseum Oslo Informationen über die historische ländliche Architektur und Siedlungsform in Norwegen anzuschauen sowie im Wikingermuseum Anregungen für Museumsdidaktik zu bekommen.
 

 

 

Um 20 Uhr fand für alle Kongressteilnehmer zur Ehrung der Award Gewinner 2015 auf dem Plateau vor dem Astrup Fearnley Museum of Modern Art der Begrüßungsempfang statt. Während Burghard Kulow den Sektempfang fotografisch dokumentiert, versuchen Ilka Burkhardt-Liebig, Adrian Greenwood und Kerstin Duncker möglichst viele der anwesenden Vertreter der Europäischen Kommission, von Europa Nostra und der Gäste kennen zu lernen.

 

 
     
   
     
     
     
    
     
 

Den Rundlingen im Wendland und den seit über 46 Jahren bestehenden Aktivitäten des Rundlingsvereins zum Erhalt dieser besonderen Siedlungslandschaft werden große Sympathien entgegengebracht. Vertreter von Europa Nostra und der Europäischen Kommission zeigen sich erstaunt über die ihnen zuvor wenig bekannte Siedlungsform und über den Erhalt dieser Dorfform.

 

Am nächsten Tag (11.06.2015) begrüßen Marit Halvorsen, Professorin der Universität Oslo, John Sell, amtierender Vizepräsident von Europa Nostra und Michel Magnier, Europäische Kommission den Kongress.

 

  

 

Im Anschluss daran werden alle Projekte an zwei parallelen Veranstaltungsräumen vorgestellt. Jedes Projekt wird von einem Vertreter Europa Nostra kurz anmoderiert und dann in jeweils 7 Minuten langen Präsentationen vorgestellt. Der Rundlingsverein wird von Adrian Greenwood präsentiert. (Vortrag Greenwood als PDF 2MB)

 

 

Nach einer kurzen Mittagspause im Norwegischen Theater finden drei Gäste-Vorträge zum Thema „Holz, Baumaterial der Vergangenheit und der Zukunft“ statt, an denen auch unsere Delegation aus dem Wendland teilnimmt.

 

 

Die 28 Award Gewinner treffen sich zur Vorbereitung der feierlichen Zeremonie bereits ab 16 Uhr in der City Hall. im großen Saal des Rathauses Oslo, in dem auch der Friedens-Nobelpreis jeweils vergeben wird. Anweisungen für einen reibungslosen Ablauf werden gegeben und Fotos gemacht. Die Spannung im Saal steigt unter den Award-Gewinnern, während vor dem Rathaus noch eine künstlerische Performance stattfindet.

 

  

 

Ab 17:15 Uhr öffnen sich die Türen auch für die übrigen Gäste. Als letzter betritt die königliche Hoheit, Kronprinz Haakon von Norwegen, mit seinem Geleit die Halle – und alle Anwesenden erheben sich von den Plätzen. Die Veranstaltung beginnt mit der norwegischen und der europäischen Nationalhymne. Fabian Stang, Bürgermeister von Oslo und Gastgeber begrüßt die Anwesenden. Es folgen Grußworte der norwegischen Ministerin für Klima und Umweltschutz, Tine Sundtoft sowie Tibor Navracsics, Europäische Kommission für Bildung, Kultur, Jugend und Sport. Plácido Domingo, der leider aus familiären Gründen nicht persönlich an der Veranstaltung teilnehmen kann, spricht über eine Videobotschaft.

Nach einem musikalischen Intermezzo werden die Videoclips der Projekte der Preisträger in den Kategorien
- Bildung, Ausbildung und Bewusstseinsbildung
- Ehrenamtliches Engagement
- Forschung und Digitalisierung
- Denkmalschutz
auf Großleinwänden abgespielt und die einzelnen Gewinner nacheinander aufgerufen. Der jeweils Vorsitzende der Jury überreicht den Award und beglückwünscht alle Gewinner.

 


Videoclip Rundlingsverein

 

  

 

Der Rundlingsverein bekommt als erster in der Kategorie Ehrenamtliches Engagement seinen Award von Alexander Fürst zu Sayn-Wittgenstein-Sayn überreicht und empfängt zusammen mit den zwei Mitstreitern in dieser Kategorie sowie einer Sonderehrung den Applaus aus dem Publikum.

 

 

Im Anschluss an die letzte Preisverleihung erheben sich alle im Saal für „united4heritage“, um gegen die Zerstörung von Kulturerbe in kriegsbetroffenen Ländern zu demonstrieren.

 

  

 

Und dann steigt die Spannung im Saal. Denis de Kergorlay, amtierender Präsident von Europa Nostra und Tibor Navracsics nehmen die verschlossenen Umschläge mit den sieben Hauptgewinnern entgegen, die jeweils ein Preisgeld in Höhe von 10.000 Euro erhalten und verkünden den ersten

Grand Prix:  Rundling Association, Jameln, Germany.

Ilka Burkhardt-Liebig, 1. Vorsitzende des Rundlingsvereins, ist vollkommen überrascht über diese Ehre – und darüber, ausgerechnet als erste Dankesworte in Englisch aussprechen zu dürfen. „I nearly have tears in my eyes…“ stand nicht in der für alle Fälle vorbereiteten Ansprache und zeigt ihre Überraschung:

 

I would like to thank the European Commission and Europa Nostra for choosing us as Grand Prix winners.
(I nearly have tears in my eyes.)
This is not an award for me alone, but for three generations of volunteers, who have kept alive the preservation of a medieval form of rural settlement, the Rundling villages of Central Europe. We are proud to be part of 46 years of continuous bottom-up community activity.
We have never had any paid staff and we operate on a shoestring. We will donate the prize money to our museum in the Rundling village of Lübeln.
This is a great day for the Rundlinge of Wendland.
Thank you all! Come and visit us!

 

Alle Gewinner des Grand Prix werden im Anschluss an die Zeremonie von seiner königlichen Hoheit Kronprinz Haakon von Norwegen empfangen, während die restliche Gesellschaft zum Empfang in den großen Saal des Rathauses voraus gehen.
In einem kurzen Interview berichtet Ilka Burkhardt-Liebig, dass der Rundlingsverein nicht damit gerechnet hat, einen Grand Prix zu gewinnen. Alleine die Ehrung mit dem Preis der Europäischen Kommission / Europa Nostra Award 2015 sei bereits mehr gewesen, als man bei der Antragstellung erwartet hätte. Dieses noch zu übertrumpfen durch einen Grand Prix sei für die Rundlinge im Wendland von enormer Bedeutung auf dem langen Weg zur Anerkennung dieser Siedlungslandschaft als UNESCO Weltkulturerbe.

 

Interviews der sieben Gewinner des Grand Prix.

 

 

 

Der Stolz und die tiefe emotionale Betroffenheit ist allen Grand Prix Gewinnern anzusehen – auch der Delegation aus dem Wendland.
 

Offizielles Video der gesamten zweistündigen Zeremonie.

(Der Ton ist nur anfangs sehr leise.)

Ab Minute 49 beginnt die Vergabe des Awards an den Rundlingsverein.
Ab Stunde 1:29 beginnt die Bekanntgabe der sieben Gewinner des Grand Prix.

 

 

 


 

Das wendländische Quartett erlaubt sich, eine kleine private Rundfahrt zu den Stabkirchen, den Fjorden und zu einer Schneeballschlacht auf dem "Dach von Norwegen" zu machen, bevor es zurück ins Wendland geht.

 

  

 

 

Pressemitteilung von Europa Nostra zum Grand Prix (PDF)

Pressemitteilung von Europa Nostra im April (PDF)

 

Die Fotos vom Festakt werden von Europa Nostra zur Verfügung gestellt.

www.flickr.com/photos/europanostra/18718052485/in/album-72157653286801798

Lizenz:

Links

www.europanostra.org

https://www.youtube.com/user/EuropaNostraChannel

 

 


 

 

Nach oben